UTMB® eine öko-bewusste veranstaltung

SCHÜTZEN WIR DIESES  AUSSERGEWÖHNLICHE  GEBIET !


Ultra-Trail® : l’environnement est une priorité! par UltraTrailMontBlanc

 

Das Mont-Blanc Massiv ist ein empfindliches Gebirgsland, das grösste Vorsicht fordert. Um es zu schützen, zählen wir auf Ihre Unterstützung, denn wir müssen so weit wie möglich Umweltschäden vermeiden.

Deshalb haben die Veranstalter des UTMB® eine Reihe von Massnahmen entwickelt, die die Akteure auf die Notwendigkeit des Naturschutzes aufmerksam machen und so Umweltschäden verringern sollen. Sie betreffen alle Beteiligten ; Veranstalter, örtliche Verbände, Läufer, Begleitpersonen, Partner, freiwillige Helfer (Umwelt Ambassadeure).

Wir haben eine Umweltkommission geschaffen, die die verschiedenen Bemühungen leitet und überwacht und ständig weiterentwickelt. Deshalb ersuchen wir auch Sie, ein umweltbewusstes Verhalten zu zeigen.

 

Umweltkommission
Environment race-bibs
15 engagements éco-responsables
Verwaltung Abfälle

Begrenzen Sie unsere Abfälle

Ressourcen-management

Wir ziehen das "Wiederverwendbare" vor

Wo es möglich ist, verwenden wir für die Mahlzeiten abwaschbares Geschirr.

Verwendung örtlicher Produkt

In einem Gebiet, wo es Quellen gibt, verwenden wir an den Labestellen Quellwasser. Dadurch können wir mehr als 8000 Plastikflaschen und deren Transport einsparen.

Auch viele Nahrungsmittel der Labestellen (Käse, Fleischwaren...) werden an Ort und Stelle gekauft. Das fördert die heimische Wirtschaft und macht den Transport unnötig.

Abfall management im stadtgebiet

Letzter Mülleimer

Beim Ausgang jeder Labestelle, finden Sie Behälter für Abfälle mit der Aufschrift : "Letzter Mülleimer vor der nächsten Labestelle". Verwenden Sie im Dorf, so weit wie möglich, die Ihnen für die Mülltrennung zur Verfügung gestellten Behälter.

Zusammenarbeit mit dem Verein Aremacs, der während der Veranstaltungswoche drei Personen einstellt. Mit Hilfe entsprechender Einrichtungen und mittels eines elektrischen Dreirades, sollen Läufer und Publikum auf die Mülltrennung aufmerksam gemacht werden. Ausserdem werden die Abfälle gesammelt und zu den entsprechenden Behältern gebracht = mehr als 60m3 Abfälle wurden in Chamonix gesammelt und getrennt.

Individueller Trinkbecher

Seit 2008 verlangen wir, dass jeder Läufer einen eigenen Trinkbecher bei sich hat, um auf diese Weise die Menge der Papierbecher zu verringern. Dadurch wird die Abfallmenge um etwa 100 000 Becher verringert (auf ¾ der Strecke)!

Säckchen für Toilettenpapier

Keine Papiertaschentücher, kein schmutziges Toilettenpapier auf der Strecke! Jeder Läufer erhält mit seiner Startnummer drei Plastiktüten, damit er Taschentücher oder Toilettenpapier bis zur nächsten Mülltonne mitnehmen kann!

Gebrauchte Batterien

Verwenden Sie aufladbare Batterien und – ist das nicht möglich - so werfen Sie die verbrauchten Batterien an den Labestellen in die vorbereiteten Behälter.

Resultate unserer bemühungen

60m3 in Chamonix gesammelte und getrennte Abfälle
100 000 Wegwerfbecher erspart
3 700 im Jahr 2016 aufgesammelte Abfälle bzw. 25 kg Abfälle auf allen Strecken zusammen
25% schmutziges Papier
55% nicht organische Nahrungsabfälle

Sensibilisierung
Vekehrsmittel
Natür. umfeld
Markenzeichen