UTMB® eine öko-bewusste veranstaltung

SCHÜTZEN WIR DIESES  AUSSERGEWÖHNLICHE  GEBIET !


Ultra-Trail® : l’environnement est une priorité! par UltraTrailMontBlanc

 

Das Mont-Blanc Massiv ist ein empfindliches Gebirgsland, das grösste Vorsicht fordert. Um es zu schützen, zählen wir auf Ihre Unterstützung, denn wir müssen so weit wie möglich Umweltschäden vermeiden.

Deshalb haben die Veranstalter des UTMB® eine Reihe von Massnahmen entwickelt, die die Akteure auf die Notwendigkeit des Naturschutzes aufmerksam machen und so Umweltschäden verringern sollen. Sie betreffen alle Beteiligten ; Veranstalter, örtliche Verbände, Läufer, Begleitpersonen, Partner, freiwillige Helfer (Umwelt Ambassadeure).

Wir haben eine Umweltkommission geschaffen, die die verschiedenen Bemühungen leitet und überwacht und ständig weiterentwickelt. Deshalb ersuchen wir auch Sie, ein umweltbewusstes Verhalten zu zeigen.

 

Umweltkommission
Environment race-bibs
15 engagements éco-responsables
Verwaltung Abfälle
Sensibilisierung

SENSIBILISIERUNG

Umwelt-Kommissare

Freiwillige Helfer werden als Umwelt-Kommissare im Gelände auf respektvolles Verhalten der Besucher achten.
Diese freiwilligen Helfer kümmern sich auch um das Reinigen der Strecke vor und nach der Veranstaltung. Sie sollen die Abfallmenge, die bei den Läufen hinterlassen wird, registrieren.

Achtung ! Diese freiwilligen Helfer sind auch berechtigt, Ihnen wegen Umweltverschmutzung eine Strafe aufzuerlegen.

Kommunikation

Maximale Verwendung von Internet, um Papier zu sparen: Führer, Streckenkarten, Formulare (Rechnungen, ärztliches Zeugnis...) können Sie von Ihrer persönlichen Läuferseite herunterladen...

Wir bemühen uns auch, die Kommunikation mit den Begleitpersonen und allgemein mit dem Publikum zu verbessern. Deshalb haben wir einen speziellen Mobilitätsführer.

Signalisierung

Damit Sie sich im Gelände besser zurecht finden, haben wir eine ganz spezielle Signalisierung "erfunden". Diese besteht aus Tafeln, die an bestimmten Stellen aufgestellt werden : z.B. bei einer Herde, in der Nähe besonders empfindlicher Plätze.

Empfindliche Plätze

Bleiben Sie immer auf den Wegen! Ein Abweichen erhöht die Erosionsgefahr, stört die Fauna und Flora.

Herden

Beim Annähern an eine Herde, achten Sie auf Ihr Verhalten, damit es die Tiere nicht erschreckt: heben Sie nicht die Arme oder die Stöcke, schreien Sie nicht, gehen Sie langsam !

Stöcke

Um Schäden zu verhindern, sind Stöcke an einigen besonders empfindlichen Streckenabschnitten verboten.

Tore

Gewisse Strecken führen durch eingegrenztes Weideland. Vergessen Sie nicht, die Tore wieder zu schliessen. 

Verbesserungen von wegen

 2015 :

  • Verbesserung des Pfades zwischen Plan Jovet und Plan des Dames, im Naturschutzgebiet von Les Contamines Montjoie (74)
  • Verbesserung des Weges Porassey, La Thuile (IT)

Projekte  2016 :

  • Wegverbesserung zum Lac Verney (IT)
  • Verbesserung des Weges durch die Sumpfzone La Sausse (73)
  • Reinigung des Weges zum Col des Pyramides Calcaires (IT)

Aktionen der Umwelt-referenten

1 100 km und 40 000m D+ in 6 Tagen. Die Umwelt-Ambassadeure haben zweimal die Strecken aller Läufe zurückgelegt.

450 km wurden von den Umweltreferenten in 16 Tagen zurückgelegt, um alle Strecken abzugehen.

98 Bewirtschafter von Almen beim Abgehen der Strecken getroffen

2 Wege im Jahr 2015 erneuert

Vekehrsmittel
Natür. umfeld
Markenzeichen