Der PTL®

Der PTL® (Petite Trotte à Léon) ist einer der fünf Bewerbe im Rahmen des UTMB®.
Mit ihm beginnt die Veranstaltung. Durch sein originelles und ausserhalb der Normen liegendes Konzept, unterscheidet er sich von allen anderen Läufen. Er fordert starkes geistiges Engagement, Mannschaftsgeist und Abenteuerlust, sportliches Verhalten und alpine Erfahrung. Das charakterisiert den PTL®.

Dieser Ultra-Ausdauer Bewerb führt die Konkurrenten in einer grossen Runde um den Mont-Blanc (290km und 26500m de D+), in grosse Höhen und teils abseits der Wege, ohne Markierung, so dass guter Orientierungssinn erforderlich ist. Jedes Jahr wird die Strecke geändert, wodurch immer neue Teile des französischen, italienischen und Schweizer Mont-Blanc Massivs entdeckt werden können.
Der  PTL® ist ein Mannschaftsbewerb ohne abschliessende Rangordnung. Die Mannschaften bestehen aus zwei oder drei Teilnehmern, die gemeinsam den Lauf beginnen und beenden müssen. Dieser findet in schwierigem gebirgigen Gelände statt und verlangt hohes technisches Können und starke physische und psychische Kräfte.

In Anbetracht dieser Schwierigkeiten, werden die Kandidaten an Hand von Bewerbungsunterlagen, die jede Mannschaft einreichen muss, ausgewählt (siehe Anmeldungen 2017).

2017, bei der neunten Veranstaltung des PTL®, findet der Start am Montag, 28. August 2017, um 9h, am "Place du Triangle de l'Amitié" in Chamonix statt. Ziel ist derselbe Platz, spätestens am Sonntag, 3. September um 16:30, also nach maximal 151:30 Stunden.

Der Streckenverlauf um den Mont-Blanc und seine berühmten Satelliten wurde auch dieses Jahr geändert und führt auf neue, unbekannte Abschnitte. Schwierige, selten begangene Wege und ungewöhnliche Ausblicke werden Sie überraschen.

Strecke & Profil
Tech. Angaben
Grenzzeiten
Lauf-Ordnung PTL®
Beratung